von Pressestelle Akkon Hochschule
(Kommentare: 0)

Therapieberufe verstärkt in den Fokus der Medizin- und Gesundheitspädagogik nehmen

Dr. Andreas Schönfeld und Dr. Denny Paulicke neu am Lehrstuhl für Gesundheitspädagogik und angewandte Gesundheitswissenschaften

Dr. Andreas Schönfeld und Dr. Denny Paulicke verstärken den Lehrstuhl für Gesundheitspädagogik und angewandte Gesundheitswissenschaften an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften mit therapiewissenschaftlicher Expertise. Als ausgebildete Logopäden verfügen Dr. Andreas Schönfeld und Dr. Denny Paulicke über umfangreiche Praxiserfahrungen in der Therapie und bringen jeweils langjährige Tätigkeiten in der Fach- und Hochschullehre mit. Beide sind bereits als Dozenten an der Akkon Hochschule tätig und werden derzeit auf die neu eingerichteten Professuren für Gesundheitspädagogik und für Medizinpädagogik berufen.

 

Die berufspädagogischen Studiengänge mit Spezialisierung auf Pflege, Medizin und Gesundheit an der Hochschule der Johanniter-Unfall-Hilfe erfreuen sich einer stetig wachsenden Nachfrage. Da die berufsbegleitenden Studienangebote zudem nicht nur für Fachkräfte aus der Pflege und dem Rettungsdienst attraktiv sind, sondern ebenso für Gesundheitsprofis in therapeutischen Berufen wie Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie, hat die Akkon Hochschule jüngst zwei weitere Professuren eingerichtet. Als neue Professoren sollen Andreas Schönfeld und Dr. Denny Paulicke sowohl in den Bachelorstudiengängen „Pädagogik im Gesundheitswesen B.A.“ und „Medizin- und Notfallpädagogik B.A.“ lehren, als auch in den pädagogischen Masterprogrammen „Pflegepädagogik M.A.“ und „Pädagogik und Erwachsenenbildung in der Gesundheitswirtschaft M.A.“

Prof. Dr. Andreas Bock, Präsident der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften

„Die Zukunftsfähigkeit unseres Gesundheitssystems liegt maßgeblich in der Verantwortung exzellent ausgebildeter Gesundheitspädagoginnen und -pädagogen. Daher freuen wir uns besonders, dass wir mit Dr. Denny Paulicke und Dr. Andreas Schönfeld zwei außerordentlich engagierte Gesundheitswissenschaftler für unsere Hochschule gewinnen konnten. In Ihrer lebendigen und zukunftsorientierten Lehre beweisen beide Kollegen, dass Sie die folgenden Generationen von Pflege-, Gesundheits- und Notfallpädagog/-innen aber auch Berater/-innen oder Gesundheitscoaches didaktisch versiert und akademisch fundiert qualifizieren und somit optimal auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe im Gesundheitssystem vorbereiten werden.“

  

Dr. Andreas Schönfeld

Dr. Andreas Schönfeld hat Health Care Studies B.Sc. (Schwerpunkt Edukation und Beratung) an der Hamburger Fern-Hochschule sowie Gesundheits- und Pflegewissenschaft M.Sc. (Schwerpunkt Hochschuldidaktik) an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg studiert. 2020 wurde er an der Martin-Luther Universität mit seiner Dissertation zu „Sichtweisen von berufsfachschulisch ausgebildeten Praxisleitungen aus der Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie auf ihre akademisierten Angestellten in der intraprofessionellen Zusammenarbeit“ promoviert. Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Logopäde und Heilpraktiker in eigener Praxis verfügt Dr. Andreas Schönfeld zudem über umfangreiche Praxiserfahrung in kreativ-pädagogischen Berufsbildern. Der an der Staatlichen Musikhochschule Heidelberg-Mannheim diplomierte Tanzpädagoge war bereits als Bühnentänzer und Tanzpädagoge an verschiedenen renommierten Häusern wie den Theatern in Mannheim, Stuttgart oder Weimar tätig. Dr. Andreas Schönefeld blickt zudem auf umfangreiche Lehrerfahrungen u.a. an der Humboldt Universität zu Berlin, der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg sowie an diversen Berufsfachschulen zurück. Für seine innovative Didaktik wurde er 2018 für den „Preis für gute Lehre“ unter Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung nominiert. 2013 wurde er mit dem Wissenschaftspreis der Gesellschaft der Padovan-Methode ausgezeichnet.

 

Dr. Denny Paulicke

Dr. Denny Paulicke hat Gesundheitswissenschaften (B.Sc.) an der IB Hochschule Berlin und sowie Gesundheits- und Pflegewissenschaften (M.Sc.) an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg studiert (Schwerpunkte Bildung und Didaktik in den Gesundheitsberufen sowie gesundheits-, pflege- und therapiewissenschaftliche Expertise und Management). Seine Promotion erlangte er 2021 mit einer Studie zu einem transformativen Bildungskonzept, in der er assistive Technologien für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz untersuchte. Der ausgebildete Logopäde verfügt neben seiner Berufserfahrung in verschiedenen logopädischen Praxen, Schulen und Rehabilitationszentren über mehrjährige Erfahrung in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre. So war er als Fachgruppenleiter und Dozent u.a. an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, der Medizinischen Berufsfachschule der Universitätsklinik Leipzig, der Europäischen Akademie Berlin, der IB Hochschule und der privaten Fachhochschule Nordhessen tätig. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Bildungs- und Didaktisierungsforschung, wo er sich mit der Digitalisierung und Transformation von Lehr- und Lernprozessen in den Gesundheitsfachberufen sowie neuen Zielgruppen beschäftigt. Eine enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis ist Dr. Denny Paulicke besonders wichtig. Zuletzt verknüpfte er seine akademische Expertise sowie seine therapeutischen und pädagogischen Praxiserfahrungen bei seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Berater bei einem Projektträger der Bundesministerien für Gesundheit sowie für Bildung und Forschung.

 

Zurück