von Pressestelle Akkon Hochschule
(Kommentare: 0)

Willkommen! 21 Gesundheits- und Pflegeprofis haben ihr berufspädagogisches Masterstudium begonnen

Spätentschlossene können sich noch bis zum 12. Mai 2022 bewerben und mit in das laufende Semester einsteigen

 

21 Pflege- und Gesundheitsprofis haben zum Sommersemester 2022 ihr berufsbegleitendendes Masterstudium in Pflegepädagogik M.A. oder Pädagogik und Erwachsenenbildung in der Gesundheitswirtschaft M.A. an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften aufgenommen. Am Tag der ersten digitalen Präsenzlehre wurden die neuen Masterstudierenden feierlich vom gesamten Team der Johanniter-Hochschule begrüßt.

 

Die Masterstudiengänge bereiten Studierende, die bereits einschlägige Berufserfahrung in der Pflege bzw. im Gesundheitswesen haben, berufsbegleitend auf vielfältige Karrierewege in der Entwicklung und Umsetzung gesundheitspädagogischer Lehr- und Lernangebote vor. Neben der Befähigung zur Lehre und Leitung von Gesundheits- und Pflegefachschulen stehen den Absolventinnen und Absolventen vielseitige Arbeitsfelder zur Gestaltung, Implementierung und Evaluation von Angeboten zur Gesundheitsbildung und -förderung sowie im Beratungs- und Coachingbereich offen. Zusätzlich qualifiziert sie der Abschluss für eine wissenschaftliche Tätigkeit sowie für ein weiterführendes Promotionsstudium. Bis zum 12. Mai 2022 können sich Interessierte für die noch freien Plätze bewerben und unkompliziert mit in das laufende Semester einsteigen.

 

Digitale Feierstunde zur Immatrikulation

Zu dem feierlichen Anlass ließ es sich das gesamte Team der Hochschulleitung – Präsident Prof. Dr. Andreas Bock, Vizepräsidentin Prof. Dr. Karen Pottkämper, Prof. Dr. Dr. Timo Ulrichs sowie Kanzler Andreas Rohde –  nicht nehmen, die Masterstudierenden gemeinsam mit der Studiengangsleiterin Prof. Dr. Ulrike Morgenstern und zahlreichen Mitgliedern des Hochschulteams persönlich zu begrüßen. Benjamin Kobelt, Geschäftsführer der gemeinnützigen Hochschul-Trägergesellschaft überbrachte Grußworte und Gratulationen der Johanniter-Unfall-Hilfe. Dr. Daniela Knuth, die den Bereich Forschung an der Akkon Hochschule koordiniert, inspirierte die Masterstudierenden in einem Impulsvortrag mit Einblicken in sozialpsychologische Experimente. Der Studierendenrat hieß die Master in spé mit einer Videobotschaft willkommen.

 

Prof. Dr. Andreas Bock, Präsident der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften:

„Wir freuen uns sehr, die Masterstudierenden in dieser wichtigen berufsbegleitenden Weiterbildungsphase leiten und begleiten dürfen. Die Studierenden qualifizieren sich an unserer Hochschule dafür, im Bereich Pflege und Medizin künftig herausgehobene Schlüsselfunktionen und – als Pädagoginnen und Pädagogen – auch Vorbildfunktionen einzunehmen. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie wichtig, systemrelevant und existenziell die Pflege und ein solidarisches und verlässliches Gesundheitssystem sind. Als humanwissenschaftliche Hochschule, die sich der medizinischen, pflegerischen, sozialen und humanitären Fürsorge verschrieben hat, ist es uns ein besonderes Anliegen, die Studierenden bestmöglich auf ihre verantwortlichen Positionen in unserem Gesundheitssystem vorzubereiten.“

 

Studienberatung und Nachrückoption bis zum 12. Mai 2022

Die Masterstudiengänge Pflegepädagogik M.A. und Pädagogik und Erwachsenenbildung in der Gesundheitswirtschaft M.A. sind in Teilzeit konzipiert und führen Fachkräfte in vier Semestern berufsbegleitend zum Masterabschluss. Spätentschlossene Interessentinnen und Interessenten, die nachträglich noch in das laufende Semester mit einsteigen möchten, haben bis zum 12. Mai 2022 die Möglichkeit, sich auf die letzten freien Plätze in der Studiengruppe zu bewerben. Frau Linda Platzek vom Team der Studienberatung steht unter 030 809 2332-21 oder per Mail an linda.platzek@akkon-hochschule.de gern für nähere Informationen gerne zur Verfügung.

 

Zurück