Gesundheits-, Pflege- und Medizinpädagogik M.A. *
Schwerpunkt Pflegepädagogik

Das Studium im Überblick

Beginn

jeweils zum 01.04.

Dauer

4 Semester

Form

Teilzeit (Blockveranstaltungen)

Kosten

459,- EUR pro Monat
(10% Nachlass für Absolvent*innen der Akkon Hochschule und für Mitarbeitende und Ehrenamtliche der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)

Abschluss

M.A. (90 Credit Points)

Bewerbung

online bis zum 15.03.
(Studienplatzvergabe fortlaufend)

* Das Angebot des Studiengangs ist vorbehaltlich der Genehmigung durch die Senatsverwaltung Berlin (SenWGPG) und die Akkreditierung durch den Akkreditierungsrat. Bewerbungen sind bereits möglich.

Studienberatung

Linda Platzek

+49 30 809 2332-221

Rückruf vereinbaren

Studiengangsleitung

#PädMa Pflegepädagogik - das Studium

Sie kommen aus dem Berufsfeld Pflege und wollen Ihr Wissen zukünftig als Pflegepädagoge*in in der Praxis oder an einer Gesundheitsfachschule weitergeben? Sie haben bereits ein abgeschlossenes Bachelorstudium beispielsweise in den Therapiewissenschaften oder in den Gesundheitsberufen und möchten sich nun verstärkt den Lehraufgaben widmen? Vielleicht sind Sie sogar bereits haupt- oder nebenberufliche*r Mitarbeitende*r an einer Gesundheitsfachschule, in der Erwachsenenbildung oder in der betrieblichen Bildung und besitzen einen ersten qualifizierenden Bachelor-Abschluss und möchten sich nun pflegepädagogisch weiterentwickeln? Die Arbeitsfelder in der Pflegepädagogik sind bereits heute vielfältig und insbesondere mit Blick auf die lehrende Tätigkeit sind zukünftige Herausforderungen multipel: Für pädagogische Entwicklungsaufgaben, pflegepädagogische Forschung und Evaluation als auch für Anleitungs- und Beratungstätigkeiten braucht es gut ausgebildete und erfahrene Pflegepädagog*innen.

Dann ist der Masterstudiengang Gesundheits-, Pflege- und Medizinpädagogik M.A. mit dem Schwerpunkt Pflegepädagogik die richtige Wahl für Sie!

Qualifizierung für Lehr- und Leitungsfunktionen

Sich verändernde individuelle und gesellschaftliche Anforderungen bedingen einen Bedeutungszuwachs des Erwachsenenlernens in der heutigen Wissensgesellschaft. Der Bedarf nach Pflegepädagogen*innen nimmt stetig zu. Insbesondere erfordert das Gesetz zur Reform der Pflegeberufe, dass zukünftig pflegepädagogisch qualifizierte Lehrkräfte in Pflegefachschulen mit abgeschlossener Hochschulausbildung auf Master- oder vergleichbarem Niveau den theoretischen Unterricht durchführen sollen. Vor diesem Hintergrund bietet die Akkon Hochschule für Humanwissenschaften einen Masterstudiengang an, der das Ziel hat, fachlich-inhaltliche Kompetenz mit dem Bezug zur Pflegewissenschaft mit pflegepädagogischer Professionalität zu verbinden. Primär richtet sich der Studiengang an bereits fachlich und pädagogisch qualifizierte Lehrkräfte mit einem ersten qualifizierenden Bachelor-Abschluss sowie an bereits pädagogisch tätige oder interessierte Personen, haupt- und nebenberufliche Mitarbeitende in der Erwachsenen- bzw. Weiterbildung, der betrieblichen Weiterbildung, der Kurs- und Programmplanung und Absolvent*innen der Studiengänge z.B.:

  • Pflegepädagogik
  • Pädagogik im Gesundheitswesen
  • Gesundheitspädagogik
  • Medizinpädagogik
  • Pflegepädagogik.

Karriere

Das Master-Studium Pflegepädagogik eröffnet Ihnen eine berufliche Karriere im Bereich der Entwicklung und Umsetzung pflegepädagogischer Lehr- und Lernangebote. Zudem qualifiziert Sie das Studium für Handlungsfelder der Schulentwicklung oder Qualitätssicherung.

Mögliche Tätigkeitsfelder für Master-Absolvent*innen sind bspw.:

  • Tätigkeit als Pflegepädagog*in an Berufsfachschulen/Gesundheitsfachschulen
  • Tätigkeit als Dozent*in im Bereich der Fort- und Weiterbildung
  • Tätigkeit in Beratungs-, Bildungs- und Erziehungseinrichtungen
  • Tätigkeit in Wissenschaft und Forschung
  • Tätigkeit als Praxisanleiter*in, Referent*in etc.

Neben der Befähigung zur Lehrtätigkeit an Gesundheitsfachschulen stehen nach einem erfolgreichen Abschluss vielseitige Arbeitsfelder zur Gestaltung, Implementierung und Evaluation von Angeboten der Pflegepädagogik offen. Zusätzlich qualifiziert der Abschluss für eine wissenschaftliche Tätigkeit sowie für ein weiterführendes Promotionsstudium.

Studienmodule

Gesundheits-, Pflege- und Medizinpädagogik M.A. * Schwerpunkt Pflegepädagogik

  • Pflegepädagogische Handlungsfelder, Epidemiologie und Public Health
  • Lernen im Erwachsenenalter
  • Fachdidaktik und Methodik der Pflege- und Gesundheitsberufe
  • Empirische Bildungsforschung im Gesundheitswesen
  • Pädagogische Anthropologie und Psychologie
  • Mediendidaktik
  • Leitung und Teamentwicklung in pädagogischen Handlungsfeldern
  • Studienbereich II
  • Pflegewissenschaft
  • Pflegepädagogisches Fachpraktikum

Zulassungsvoraussetzungen für

Gesundheits-, Pflege- und Medizinpädagogik M.A. * Schwerpunkt Pflegepädagogik

Das Studium an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften ist NC-frei. Um die Zugangsberechtigung für den Studiengang Gesundheits-, Pflege- und Medizinpädagogik M.A. zu erhalten, benötigen Sie:

  • eine einschlägige mindestens dreijährige Berufsausbildung in einem Gesundheitsfachberuf (Pflegeberuf) und
  • einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss eines Hochschulstudiums im Umfang von 180 ECTS* bzw. 210 ECTS-Punkten mit einem Anteil von mindestens 30 ECTS in pädagogischen Modulen.

Zulassungsfähige Fachberufe:

  • Pflegeberufe (Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Kinderkrankenpfleger*in, Altenpfleger*in, Pflegefachkraft)
  • Hebammen und Entbindungspfleger*in
  • Sonstige Berufe der Gesundheitsversorgung (MTLA, MTRA/MTAR, MTAF, VMTA, MTAO/OTA, Diätassistent*in, Notfallsanitäter*in,
  • Soziale Berufe (Haus- und Familienpfleger*in, Erzieher*in, Jugend- und Heimerzieher*in, Heilpädagoge*in)

* Bewerber*innen deren Erststudium weniger als 210 ECTS-Punkte umfasst bzw. die weniger als 30 ECTS pädagogische Inhalte nachweisen können, haben die Möglichkeit, die Zulassungberechtigung durch eine nachgewiesene pädagogische Berufs-/ oder Praxistätigkeit in einem Anrechnungsverfahren zur erlangen bzw. diese in Proseminaren an der Akkon Hochschule zu erwerben. Bitte sprechen Sie uns hierzu gerne an.

Flexible Mischung: (Digitale) Präsenzlehre und Selbststudium

Die Lehre an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften findet in kleinen Gruppen und statt und immer live – egal ob Sie vor Ort in Berlin oder digital teilnehmen. Denn der persönliche Austausch zwischen Lehrenden und Lernenden und die lebendige Diskussion zwischen Studierenden mit ihren unterschiedlichen fachlichen und persönlichen Hintergründen sind für uns wichtige Bausteine einer praxisnahen akademischen Ausbildung für Berufe im Gesundheits-, Sozial- und Non-Profit-Bereich.

In unseren Lehrveranstaltungen erleben Sie moderne und kollaborative Lernformate. Neben Vorlesungen, Vorträgen und Diskussionen vermitteln wir Ihnen die Lehrinhalte in Form von Gruppenarbeiten, interaktiver Aufgaben sowie in Projektarbeiten. Bei Exkursionen und Gastvorträgen vermitteln Ihnen Expert*innen anwendungsorientiertes Wissen. In Ihrem Selbststudium begleiten Sie die Lehrenden mit Tipps zur Vertiefung und Reflexion sowie individuellem Mentoring und versorgen Sie mit umfangreichen Literaturhinweisen.

Im Modulhandbuch erfahren Sie, mit welchen Prüfungsformen die Studienmodule abgeschlossen werden. Möglich sind:

  • Klausuren / OBTHE
  • Wissenschaftliche Hausarbeiten
  • Projektarbeiten
  • Referate / Präsentationen
  • Mündliche Prüfungen
  • Semesterbegleitende Portfolios
  • Kreative Prüfungsformen (Fachartikel, Inszenierungen etc.).

FAQ

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl der am häufigsten gestellten Fragen rund um den Studiengang Pflegepädagogik M.A.

Der Masterstudiengang Gesundheits-, Pflege- und Medizinpädagogik M.A. richtet sich an Pflegeprofis, die sich für Lehrtätigkeiten, Leitungsfunktionen und Beratungsaufgaben qualifizieren möchten. Der berufsbegleitende Studiengang ist besonders zielgruppenorientiert für Pflegefachkräfte und konkret auf die Anforderungen des Pflegeberufegesetzes hin konzipiert. Denn die Berufsbilder im Pflege- und Gesundheitswesen haben sich in den vergangenen Jahren stark ausdifferenziert, immer weiter professionalisiert und spezialisiert. Auch die Rahmenbedingungen, die spezifischen pädagogischen Handlungsfelder und die didaktischen Ansätze der Pflegepädagogik unterscheiden sich teilweise sehr von denen in der allgemeinen Gesundheitspädagogik.

Kleine Studiengruppen, eine individuelle und persönliche Betreuung, Lehre auf kollegialer Augenhöhe und die breite Expertise der Lehrenden zeichnen den Studiengang Gesundheits-, Pflege- und Medizinpädagogik M.A. an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften aus. Die Professorinnen und Professoren sowie die Lehrbeauftragten bringen langjährige Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen der Pflege- und Gesundheitswirtschaft mit. Hervorzuheben ist zudem die forschungs- und projektorientierte Lehre, die den Studierenden eine sehr praxisnahe Anwendung wissenschaftlicher Forschungsmethoden ermöglicht.

Zulassungsvoraussetzung für den Studiengang Gesundheits-, Pflege- und Medizinpädagogik M.A. ist eine einschlägige mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem Gesundheitsfachberuf und ein berufsqualifizierender Studienabschluss mit 210 Credit Points (davon 30 Credit Points in pädagogischen Modulen). Studieninteressierte, deren Erststudium weniger als 210 Credit Points umfasst oder die weniger als 30 Credit Points aus pädagogischen Inhalten nachweisen können, haben die Möglichkeit, diese Credit Points durch eine pädagogische Berufs- oder Praxistätigkeit in einem Anrechnungsverfahren zu erlangen oder diese Credit Points in Proseminaren an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften zu erwerben.

Studienberatung vereinbaren

Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich im persönlichen Gespräch. Hinterlassen Sie uns Ihre Wunschuhrzeit und unsere Studienberatung ruft Sie schnellstmöglich zurück.

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.

Die Akkon Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin